Kalt erwischt

Heute vor einem Jahr warst du bereits im Krankenhaus. Die Chemo hatte schon begonnen. Am 21. November habe ich dich zuletzt im Arm gehalten, im Krankenhaus, als du mir deinen Auftrag ins Ohr geflüstert hast, während du mich gedrückt hast wie ein Ertrinkender. Und so viel Zuversicht ausstrahltest in dem ganzen Schlamassel. Vielleicht liegt es …

Kalt erwischt weiterlesen

Werbeanzeigen

Traum

Im Traum passiert so Vieles gleichzeitig. Ich bin gleichzeitig auf einem Klassentreffen und in einem Krankenhaus. Drinnen die Kranken, draußen Tische und Stühle mit Getränken und Essen, Menschen, von denen ich weiß dass ich sie nicht kenne, die mir aber trotzdem bekannt sind. Christian ist auch da, es ist sein Klassentreffen. Trotzdem kenne ich ein …

Traum weiterlesen

Happy Birthday, Mami

Heute hättest du Geburtstag gehabt. Schon die letzten Jahre hast du das, glaub ich, nicht mehr mitbekommen.Trotzdem wurden Rituale aufrechterhalten.Deinen 80. Geburtstag haben wir noch in großer Runde im Heim gefeiert, und ich hatte das Gefühl, du wundertest dich über die vielen Leute, die plötzlich zu dir wollten. Und es hat dich angestrengt, offensichtlich. Das …

Happy Birthday, Mami weiterlesen

Heutigkeiten

19.00 Uhr Stase Ich bin erstarrt. Ich sitze hier in der Sonne, das Wasser plätschert, die Vögel zwitschern, aber ich bin starr. Nichts bewegt sich in mir. Nein, das stimmt nicht ganz. Zwischendurch könnte ich heulen. Hab ich heute auch schon, es gab ja auch Gelegenheit dazu bei der Urnenbeisetzung von Peter. Aber auch weiterhin. …

Heutigkeiten weiterlesen

Unfassbar

Was für ein Tag. Was für eine Nachricht. Ich komme nach dem Abendessen in mein Zimmer. Die Stille sirrt in meinen Ohren. Um sie zu übertönen, schalte ich den Fernseher ein. Doch es kommt nicht in den Nachrichten. Peter ist tot. Peter, der immer alles wusste, was wir ihn fragten. Wikipeter. Peter, der ruhige Peter …

Unfassbar weiterlesen

Nur ein kurzer Augenblick

Zwischen unserem und Vaters Garten hin und hergehend Während der Stapel Sperrmüll immer größer wird Staub sinkt nieder Der Versuch, Ordnung zu schaffen, vergrößert das Chaos Um mich rum und in mir drin „Ich vermisse meine Mutter so.“ „Warum, was würde sie jetzt machen?“ „Was zu essen“ – höre ich mich sagen, und Tränen laufen …

Nur ein kurzer Augenblick weiterlesen