Die Tante ist krank

Die Tante, die uns nach dem Tod meiner Mutter zusammenrief und verkündete: „Wenn ich mich mal nicht mehr alleine versorgen kann, dann geh ich in ein Heim, und ihr sollt euch nicht kümmern. Ich erwarte das überhaupt nicht von euch! Denn ihr sollt wissen: Ich habe ein schönes, erfülltes Leben gehabt.“ Die uns damit zu …

Die Tante ist krank weiterlesen

Werbeanzeigen

Der Vater auf Opium

Foto: Pixabay   Ernsthaft. Opioid. Gegen seine Schmerzen beim Laufen. Er läuft ca. 10 % des Tages, den Rest sitzt oder liegt er und hat laut eigener Aussage keine Schmerzen. Für diese 10 %, und damit dieser Prozentsatz vielleicht größer wird, bekommt er nun ein Opioid-Schmerzmittel. Und darf nicht mehr Autofahren. Und hat sich, zumindest …

Der Vater auf Opium weiterlesen

Happy Birthday, Mami

Heute hättest du Geburtstag gehabt. Schon die letzten Jahre hast du das, glaub ich, nicht mehr mitbekommen.Trotzdem wurden Rituale aufrechterhalten.Deinen 80. Geburtstag haben wir noch in großer Runde im Heim gefeiert, und ich hatte das Gefühl, du wundertest dich über die vielen Leute, die plötzlich zu dir wollten. Und es hat dich angestrengt, offensichtlich. Das …

Happy Birthday, Mami weiterlesen

Hyänenreport – Reha 3.3

Langsam streikt mein Körper. Ich glaube, er hat genug davon, dass er gedrückt, gezogen, gedehnt, gewässert und gepumpt wird. Er braucht Pause. Zum Glück hatte ich heute morgen nur noch Trainingstherapie. Danach bin ich mit anderen hohlen Köpfen durch Wiesbaden gebummelt und später in der Villa Clementine eingekehrt. Das Haus ist wunderschön, leider kann ich euch …

Hyänenreport – Reha 3.3 weiterlesen

Reha 3.1 – Bergfest und anderes

  Der geneigte Leser wird vielleicht bemerken, dass ich von einigen Personen nichts mehr berichtet habe, die ihren Auftritt in den ersten Reha-Blogs hatten. So zum Beispiel die Dame ohne Worte. Ja, ich sehe sie noch täglich, und tatsächlich, ihr kommen immer öfter viele Worte über die Lippen. Sie ist sogar ganz nett, wenn ich …

Reha 3.1 – Bergfest und anderes weiterlesen

Reha 2.7 – Grad nochemol gud goange

Was kann ich berichten? Chefarztvisite hatte ich gestern. „Sie sind die Frau Siepmann aus Essen und hatten im Februar einen Wirbelbruch.“ Ja, das stimmt. „Sie üben eine sitzende Tätigkeit aus.“ Ja, auch das stimmt. Folglich stünde eine Wiedereingliederung an, erst einmal 4 Stunden pro Tag, dann 6 Stunden, über zwei Wochen. Wenn es klappen würde …

Reha 2.7 – Grad nochemol gud goange weiterlesen

Reha 1.7 Wochenresümee vom Hummel-Hasen

Liebes Reha-Tagebuch! Jetzt bin ich schon ein alter Hase. Heute und gestern sind viele Neue angekommen, der Speisesaal sieht plötzlich ganz anders aus, überall sitzen unbekannte Gesichter und reißen gefestigte Strukturen wieder auf. Heute saß ich plötzlich mit 4 Männern an einem Tisch, ganz ohne weibliche Verstärkung. Die Frauen, die ich schon etwas näher kenne, …

Reha 1.7 Wochenresümee vom Hummel-Hasen weiterlesen

Pläne Pläne Pläne

Zur Zeit: Therapiepläne. Was eigentlich therapiert wird, liegt immer noch im Unklaren, denn meine Unterlagen, die mir die Aufnahmeärztin abgenommen hat für die Oberärztin, sind anscheinend verschwunden. Da soll ich mich denn mal drum kümmern, dass wir zumindest das Ergebnis der Knochendichtemessung vorliegen haben, wenn ich dann mal irgendwann (immerhin ist ja schon fast eine …

Pläne Pläne Pläne weiterlesen

Von einer, die auszog zu lernen, was Reha mit Mandalas und Mandalas mit Radio zu tun haben

Ich bin müde. Müde zu erzählen, welche falschen Anwendungen auf meinem Therapieplan erscheinen, dann berichtigt werden, und dann an anderer Stelle wieder falsch draufstehen. Oder so was: Ich: „Kann ich mich hier zu dem Malen von Mandalas anmelden?“ „Ja, aber erst ab 15.00 Uhr.“ Und dann, auf meinen irritierte Blick hin: „Ja, aber ab 15.00 …

Von einer, die auszog zu lernen, was Reha mit Mandalas und Mandalas mit Radio zu tun haben weiterlesen