Im Tierheim – mein Erfahrungsbericht

Die Idee, im Tierheim mitzuarbeiten, entstand, weil ich aufgrund einer Kündigung in meinem Büro meinen Urlaub nur sehr schlecht im Oktober nehmen konnte, dann, wenn mein Lieblingsmann eine Chance hatte, auch Urlaub zu bekommen. Aber was sollte ich machen im September, alleine? Töpferkurse fand ich so kurzfristig nicht, aber ich wollte nicht zu Hause sitzen …

Im Tierheim – mein Erfahrungsbericht weiterlesen

Achtung Katzen

DARF ICH VORSTELLEN: YENGA UND ROCKY Ich bin so glücklich! Endlich haben wir wieder zwei wundervolle Katzenpersönlichkeiten bei uns wohnen, zwei Kater aus dem Tierheim Herne-Wanne.  „Eigentlich“ wollten wir ja ein Jahr warten und mal sehen, wie sich unser Leben ohne Katzen so entwickelt. Mal ausgiebig in Urlaub fahren. Mit dem Wohnmobil reisen. Spontan übers …

Achtung Katzen weiterlesen

Eine Woche Urlaub – und die großen Fragen

Zur Vorgeschichte muss ich etwas ausholen. Wir waren lange nicht in Urlaub. Wir hatten zwei alte Katzen, eine benötigte regelmäßig Medizin. Der erste Kater („mein“ Kater) starb im September 2020. Der verbleibende Kater trauerte und wurde noch anhänglicher. Schon wenn nur einer von uns zu Hause war, war er unzufrieden, er wollte am liebsten seine …

Eine Woche Urlaub – und die großen Fragen weiterlesen

Wenn ein Kater geht – ein Zustandsbericht

Triggerwarnung: Wer nur schlecht mit Tod und Trauer umgehen kann, sei vorgewarnt Unser roter Kater hat schon die letzten Wochen zunehmend öfter gekotzt. Ja, für Katzen ist das ab und an normal, denn sie werden so verschluckte Haare los. Dass das nachts passiert, wenn er zwischen uns liegt, und unter vorherigem lauten Geschmatze, ist schon …

Wenn ein Kater geht – ein Zustandsbericht weiterlesen

Ein Katzenleben ging zu Ende

Gestern mussten wir unseren Sharif gehen lassen. Unseren kleinen Muck, der uns nun 14 Jahre begleitet hat. Wir sind so unendlich traurig und vermissen ihn so dolle. Die Trauer um ihn kommt in Wellen, und mit ihr die Bilder der letzten Tage, die vielen Tierarztbesuche, das Nichtfressenwollen oder -können, das Häufchen Elend geschwächt und still …

Ein Katzenleben ging zu Ende weiterlesen

Das letzte Mal – Beitrag zu den abc-Etüden

"Schnick Schnack Schabernack“ sprach er, während er sich auf die Hinterpfoten erhob. Seine kleinen Äuglein leuchteten, und die ganze Truppe hinter ihm rieb sich vergnügt die Krallen. Noch ein Wort von ihrem Vater, und es würde losgehen. „Loooooos“ ertönte es da, und die ganze Truppe setzte sich aufgeregt in Bewegung, am Zaun entlang bis zum …

Das letzte Mal – Beitrag zu den abc-Etüden weiterlesen

Von windigen Nächten und Gespenstern

Wer uns heute anschaut, sieht zwei völlig übernächtigte, blasse Gestalten durch die Wohnung wanken. Nein, wir waren nicht aus. Also, doch, aber wir waren um halb 11 schon wieder zu Hause, denn wir waren mit dem Schwiegervater und seinem Freund essen. Zu viel essen übrigens, wie meist bei solchen Gelegenheiten. Obwohl ich mich zurückgehalten hab, …

Von windigen Nächten und Gespenstern weiterlesen

Warum nur? Von Scheinwelten und anderen Irrtümern

Warum nur gingen alle davon aus, dass diese kleinen Tribbles in der Natur draußen gefunden wurden? Sie stehen einfach in der Vase, Bloggen ist halt doch eine Scheinwelt. Aber eure Kommentare haben mein Herz erfreut! Und weil Werner schrieb, Tulpen sähen auch ganz hübsch aus: Ich versuch es ja immer wieder mal, aber die Pelzkugel …

Warum nur? Von Scheinwelten und anderen Irrtümern weiterlesen

Auf dem Weg zum und im Nationalpark Hainich

Es ist erst zwei Wochen her, dass ich diese Bilder gemacht habe, und doch sieht man deutlich, schaue man jetzt nach draußen, wie weit die Natur sich entwickelt hat in nur zwei Wochen. Selbst im Naturpark Hainich auf dem Baumkronenpfad waren die Wipfel der Bäume noch relativ unbegrünt. Das war übrigens ein tolles Erlebnis, ich …

Auf dem Weg zum und im Nationalpark Hainich weiterlesen