Ein Katzenleben ging zu Ende

Gestern mussten wir unseren Sharif gehen lassen. Unseren kleinen Muck, der uns nun 14 Jahre begleitet hat. Wir sind so unendlich traurig und vermissen ihn so dolle. Die Trauer um ihn kommt in Wellen, und mit ihr die Bilder der letzten Tage, die vielen Tierarztbesuche, das Nichtfressenwollen oder -können, das Häufchen Elend geschwächt und still …

Ein Katzenleben ging zu Ende weiterlesen

Lockerungen – Besuch vom Schwiegervater

Puh, es ist geschafft. Etwas über drei Stunden Schwiegervater liegen hinter mir, Kaffeetrinken im Garten, das erste dieses Jahr, zusammen mit seinem Freund und meinem Vater. Und es ist, als würde der Garten aufatmen, als würde er wieder größer werden, und bunter, und würde Ruhe durch ihn hindurchstreifen wie eine Fee, die leicht die Blätter …

Lockerungen – Besuch vom Schwiegervater weiterlesen

Die Hornissenkönigin

Da staunte ich nicht schlecht, als ich sie gestern beobachtete, wie sie die süßen klebrigen Blütentröpfchen aufschleckte. Doch leider wird sie anscheinend nicht weit kommen, denn ihre Flügel sind nicht richtig entwickelt. Wo normalerweise ein großer und ein kleiner Flügel pro Seite vorhanden sind, hat sie nur eine großen und einen kleinen. Immer wieder krabbelt …

Die Hornissenkönigin weiterlesen

Der Handschuh – Eine abc-Etüde

  Sie war schnell gelaufen, deshalb war ihr warm, als sie auf dem Friedhof ankam, und sie hatte die Handschuhe ausgezogen und achtlos in ihre Manteltasche gesteckt. Sie musste nachdenken, über das Angebot. Er hatte an ihrer Tür geklingelt und gefragt, ohne Einleitung: Fliegst du mit mir in Urlaub? Wie kam er auf so eine …

Der Handschuh – Eine abc-Etüde weiterlesen

Zu Besuch in einem fremden Leben

Wir sind zu Besuch in einem fremden Leben.  Schon bei der Ankunft werden wir mit Wohlwollen überschüttet. Wir freuen uns so, dass ihr da seid! Ja, wir freuen uns auch. Wir machen eine Allradtour durch das Revier, fahren zur Hütte am Forellenteich und verfüttern ein Toastbrot, fahren die Wildkameras ab und an frisch aufgebrochenen Wiesen vorbei. …

Zu Besuch in einem fremden Leben weiterlesen

Das Wunder ist, dass es immer noch Licht gibt

Der folgende Text folgt ein wenig dem Format "Mein liebes Tagebuch, heute habe ich..." , enthält aber nichtsdestotrotz die Themen Tod, Missachtung, Überforderung sowie Alkoholsucht  - Themen, die triggern könnten. Dies nur vorab.   Was bisher war Hab ich erwähnt, dass ich die letzten zwei Wochen nicht arbeiten war? Wegen einer kleinen Finger-OP wurde ich …

Das Wunder ist, dass es immer noch Licht gibt weiterlesen

In die Erinnerung geworfen

Durch diesen Beitrag aus dem Fundevogelnest wird ich in sie hineingeworfen, in die Erinnerung... wie schön, ich danke dir von Herzen!   Ich war etwa 12 oder 13 Jahre alt. Meine Mutter arbeitete in einem kleinen Lebensmittelgeschäftchen in der Nachbarschaft, und ich durfte ab und an nachmittags oder in den Ferien kleine Arbeiten dort verrichten, neue Ware auszeichnen oder …

In die Erinnerung geworfen weiterlesen

Aufatmen

Zur Ruhe kommen. Und in Erinnerungen schwelgen. Nach nur 12 Jahren haben wir gestern endlich unsere Hochzeitsbilder gesichtet und ausgedruckt, und dann heute sortiert und ausgewählt und in das seit 12 Jahren bereitliegende Album verteilt. Geklebt wird morgen.  Wir haben viel gelacht dabei und uns gefreut. Auch wenn uns zu manchen Gästen noch nichtmal mehr …

Aufatmen weiterlesen