Zweiter Urlaubstag – die Teppichgeschichte

Heute sind wir nach Weeze gefahren, weil der Lieblingsmann gelesen hatte, dass wir dort einen schallschutzdämmenden Teppich für unser Wohnmobil bekommen könnten. Also machten wir uns auf, das Wetter war ja eh nicht so bombig, da konnten wir ruhig mal eine Stunde im Auto sitzen.

Der Laden war eine Flachdachhalle mitten in einem Gewerbegebiet. Eine nette Dame am Schreibtisch führte uns direkt in die Fertigungshalle, wo uns verschiedene Qualitäten von Teppichen vorgelegt wurden. Nachdem wir einen ausgesucht hatten (ja, wir konnten uns tatsächlich schnell einigen!), wurde eine entsprechende Schablone für unser Fahrzeug aus einer riesigen Schablonenwand herausgezogen. Eine ganze Wand voller Schablonen! Ich stand dort mit offenem Mund, als mich fast eine Art Gabelstapler mit sehr langem Pin vorne überrolllte. Der spießte aber dann doch lieber „unsere“ Rolle Teppich auf und brachte sie zu einem langen Tisch. Dort wurde ein Stück abgerollt, Schablone drauf und von Hand wurde das Stück Teppich ausgeschnitten. Dann noch in Rekordzeit alle Kanten umkettelt und fertig war der neue Schallschutzteppich.

Wir waren uns einig: Zu diesem Teppich haben wir nun eine ganz besondere Verbindung, wo wir doch bei seiner Entstehung zugucken durften!

 

Leider hab ich gar keine Fotos gemacht, aaaaber ich habe noch dieses süße Ich-spring-jetzt-mal-in-die-bunte-Wiese-Bild aus der letzten Mittagspause:

Version 2

Und tschüss!

 

7 Gedanken zu “Zweiter Urlaubstag – die Teppichgeschichte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s