Nur schlafen

Der Moment, wenn der Traumanfang schon greifbar,
sie aber noch nicht im Bett, sondern noch auf dem Sofa liegt,
hat etwas Schmerzvolles.
Erst ist es verwirrend (wo bin ich, was ist los?), dann sickert langsam das Erkennen ein (ich bin eingeschlafen, es ist noch Abend).
Sie weiß dann, sie sollte ins Bett geht, weil sie dort besser liegen und durchschlafen kann. Aber ihr Körper hat schon den Modus gewechselt, die Glieder gehorchen nur schwer, jede Veränderung des Status quo kostet ungeheuer viel Energie.
Energie, die eigentlich nicht mehr da ist.

Deshalb reagiert sie unwirsch, wenn er sie anspricht.
Sie fühlt sich, als greife er sie an. Sie ist völlig humorlos in dieser Situation, ist regelrecht überfordert. Sprach- und Bewegungszentrum arbeiten nur rudimentär, da gibt es keine Feinheiten oder Abstufungen mehr. Und kein Pardon. Kleines wird riesengroß.

Dabei will sie doch eigentlich
nur schlafen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s