Wie gut

Manchmal bist du mir so alltäglich,
dass ich vergesse, mich umzudrehen und dich anzusehen, wenn der Wecker klingelt.
Wie gut, dass du mich immer wieder daran erinnerst.

Manchmal gehen meine Gedanken mit mir durch, wenn ich nichts von dir höre,
und die Unglücksszenerien rauben mir fast den Verstand.
Wie gut, dass die Geschichten nur in meinem Kopf sind und bisher noch nichts Schlimmes passiert ist.

Manchmal lachen wir, bis uns die Tränen kommen und unsere Bäuche schmerzen.
Niemand ist mir so vertraut wie du. Niemand lacht wie du. Niemand liebt wie du.

Während ich noch immer übe, die Balance zu finden zwischen Alltag und Glückseligkeit,
stehst du so sicher zu mir wie ein Leuchtturm im Sturm und strahlst mich an.

Wie gut das tut.

Ein Gedanke zu “Wie gut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s