Wohnraum- und Wetterwechsel Reha 4.7

Weia.

Als ich heute morgen in meinem Reha-Bettchen wach wurde, musste ich nochmal das Zimmer um mich rum archivieren. So zur Erinnerung.

Soooo lange war es mein Zuhause und schließlich habe ich mich irgendwann eingerichtet und wohlgefühlt. Ich habe von meinem „wirklichen“ Zuhause fast nichts vermisst. Der Lieblingsmann, die Kater und mein Garten, so dachte ich mir heute morgen, die vermiss ich. Das Zusammensein mit Freunden. Sonst nix.

In aller Ruhe habe ich noch gefrühstückt, mich von den anderen verabschiedet, Renate hat noch ein bisschen geweint, ich bin noch einmal ums Haus gelaufen und dann kam schon der Lieblingsmann vorgefahren, Koffer ins Auto und los gings im Sonnenschein.

Es war ein ruhiger Abschied, ein bewusstes Gehen.

Das Fahren auf der Autobahn, obwohl nur zwischen 100 und 120 dank altem Golf, kam mir so hoch vor, so hektisch!

Jetzt bin ich also wieder zu Hause. Die Katzen sind kernentspannt, der Mann liebevoll, aber müde, und ich versuche, es ruhig angehen zu lassen. Auf dem Tisch stehen Blumen, es gibt Erdbeeren mit Sahne, und die anfängliche Fremdheit fällt schnell von mir ab.

IMG_2090

Voll ist es hier, so viele Dinge, die ich gar nicht vermisst habe!

Ich sickere ein in das Haus, die Umgebung, die Gerüche und Geräusche, und nach zwei Stunden ist es schon fast, als sei ich nie fort gewesen.

Ich packe aus, sortiere meine Papiere, fülle die Waschmaschine. Als sie nach einer Stunde seltsame Geräusche macht, schaue ich nach, und: Die Waschmaschine streikt. Natürlich ist sie voll Wasser. D. h. erst einmal Wasser ablassen, um überhaupt zu gucken, was da los ist. Nu steht die Waschmaschine in unserem „Arbeitsbad“, und das ist immer total vollgepfropft mit Zeugs. Also den Raum leer räumen (man weiß ja nie!), ewig lange durch einen winzigen Schlauch Wasser ablassen,

IMG_2091

in der Zwischenzeit mal eben im Wohnzimmer durchsaugen, und dann aufatmen, weil sich nur im Flusensieb-Ventilator ein Bit von unserer Bohrmaschine verklemmt hat. Hallali! Danach Grundreinigung des Arbeitsbades, und dabei fällt mir (Tölpel) irgendwie ein Glasfläschchen mit ätherischen Öl schwupps in die offene Toilette! Na prima. Geht ja super los hier.

Nun haben wir noch einen Flachspüler, weil, dieses Bad auch noch umzubauen, als wir eingezogen sind, war uns schlichtweg zu viel, zu anstrengend, zu zeitraubend. Jedenfalls Toilette mit seeeehr engem Rohr nach hinten-unten. Anbei Beweisfoto, dass der Lieblingsmann ein Held ist (!) und perfekt Flaschen fischen kann!

IMG_2092

Es war übrigens Lemongrass… Zum Glück lacht der Lieblingsmann noch – wenn auch inzwischen gequält.

Mir reicht’s schon. Es regnet Bindfäden. Mir ist kalt. Die Zeit verfliegt, es ist schon Abend! Ich will zurück.

Kommt doch einfach alle mit, und wir machen es uns richtig nett! Ja?

 

 

 

 

2 Gedanken zu “Wohnraum- und Wetterwechsel Reha 4.7

  1. Gudi

    Hummelchen.

    Willkommen zurück😙😙

    Das „wahre“ Leben hätte ruhig noch ein paar Tage warten können!!

    Ich hoffe die nächsten Tage geben dir genug Zeit und Ruhe zum Einleben.

    Ich denke an Dich😘

    Liken

  2. Liebe Gudi,

    ich will mich gar nicht einleben… ich habe geradezu Angst davor. Das wäre das Schlimmste, dass alles ist wie vorher und ich vergesse. Schon kamen die ersten Bemerkungen „Na, war es schön? Ja, jetzt bist du wieder zu Hause…“ Was heißt das denn? Dass jetzt der Alltag weitergeht, alles wieder wie vorher? Bitte nicht!

    Ich versuche, die gemachten Erfahrungen auch hier spürbar zu halten Das ist, so kommt es mir vor, nicht einfach und erfordert wohl Zeit und Ruhe… Denn je mehr ich will, desto härter werde ich wieder.

    Um so schöner ist deine stete Unterstützung! Ich danke dir sehr dafür!

    Herzlichst,
    Hummel

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s