Minimaler Müll und mehr

Es ist Freitag, kurz vor 18.30 Uhr, als mein Lieblingsmann und ich uns in den „Glücklich Unverpackt“-Laden in Essen begeben, den meine liebe Schulfreundin Nanni vor über einem Jahr bereits eröffnet hat. Wir wollen dort einem Zero Waste-Vortrag lauschen. Uuuh. Wenn das mal nicht anstrengend wird... Ich muss zugeben, dass ich höchst selten bisher im …

Minimaler Müll und mehr weiterlesen

Advertisements

Sie und sie und so

Sie streift die neue Jogginghose über, die mit den rosa Streifen, leint das Hündchen an, hebt es hoch und läuft aus dem vierten Stock das Treppenhaus hinunter. Vor der Tür setzt sie es ab, und schon nach ein paar Sekunden sind sie am Grünstreifen, direkt zwischen Haus und Autobahn, wo sich der morgendliche Verkehr langsam …

Sie und sie und so weiterlesen

3 1/2 Stunden

Kennt ihr das, wenn ihr essen geht mit einem „bekannten“ Paar, man kennt sich eigentlich noch nicht, nur Zwei von Vier kennen sich aus völlig anderem Zusammenhang. Nach der höflichen Begrüßung und dem Austausch von Namen und Bestellungen findet man sich plötzlich wieder im gegenseitigen Beschreiben von Urlauben. Irgendjemand war ja immer kürzlich in Urlaub, …

3 1/2 Stunden weiterlesen

Freie Tage

Freie Tage. Freie Tage setzen sie unter Druck. Schon Tage vorher überlegt sie, was sie tun könnte an ihrem freien Tag. Und was sie tun sollte an ihrem freien Tag. Es gibt immer so Einiges, was getan werden sollte, Banales (waschen, einkaufen), Aufgeschobenes (bügeln, telefonieren), Ungeliebtes (aufräumen, zur Waschanlage fahren, Ämterangelegenheiten regeln). Schwieriger sind die …

Freie Tage weiterlesen

Noch kein Wort

Noch kein Ton, kein Wort kommt über meine Lippen. Ich bin - und so soll es auch sein - noch immer stumm. Schweige ich? Nicht wirklich. (Kurzer Exkurs zum Thema Schweigen: Die Katholiken kennen das Bußschweigen für Priester immer noch. Herzloses Volk.) Also: Wenn ich etwas Wichtiges mitzuteilen habe, schreibe ich es auf. Zu diesem …

Noch kein Wort weiterlesen

Vorbei und doch auch nicht

Vier Tage Mallorca - vier völlig losgelöste Tage mit viel Bummeln, Quatschen, Genießen. Ich habe mich verwöhnen lassen, habe profitiert von der Gastfreundschaft meiner Reisebegleitung, die sich durch langjährige Urlaubsaufenthalte so gut auskennt und ihr Wissen bereitwillig geteilt hat. Jetzt sitzen wir im Flieger, im Heimatort ist dolles Gewitter, und ich könnte das Gefühl haben, …

Vorbei und doch auch nicht weiterlesen

Gegenläufig

Es gibt diese Tage, an denen meine Zufriedenheit zu Hause gegenläufig proportional zur Zufriedenheit im Büro abnimmt bzw. zunimmt. Heute war so ein Tag. Zustände wie heute sind mir vertraut, seitdem ich vor über 30 Jahren meine Lehre machte. Hatte ich einen Scheißtag im Büro, kam ich nach Hause und dort warteten schon Frieden, Fröhlichkeit …

Gegenläufig weiterlesen